Terror Punk Syndicate - Extended Playtime
CD and Limited 2CD
Was released 19th September 2007
Electro, Industrial


Information
This release has no information
Tracklist
01: Here To Take You Down
02: Dark Is The Psyche Of Man
03: Horizon (version)
04: Dysmorphia (version)
05: P.K.
06: Respect
07: I Wish I Was Retarded (edit)
08: T.V.
09: Transhuman Dream
10: Animal Love
11: Dysmorphia (epicentre version)
Reviews
Chain D.L.K.
... this album acts well like a long missed friend...

Der Medienkonverter
Irgendwo zwischen typischen old school Electrobands anzusiedeln ist diese „Extended Playtime“, die Dank der Anleihen bei Pop/Wave Acts aus den 80ern, so frisch und ungezwungen aus den Boxen dringt...

Elektrauma
Das Terror Punk Syndicate schielt vielmehr in Richtung einer etwas kantigen Mischung aus harten Gitarrenriffs gepaart mit elektronischen Rhythmen und einer extrovertierten Stimme...

Gothtronic
This review has no quote...

Metica
Jag måste erkänna att det är fascinerande att höra hur väl Terror Punk Syndicate lyckas blanda influenser från allsköns synthbaserad musik och ändå få det att låta som nydanande ebm. Personligen tycker jag att Terror Punk Syndicates grepp är både uppfriskande och vinnande...

Release Music Magazine
... if you want some heavy and melodic electronics without too much distortion and evilness, this is for you...

Terrorverlag
Diesem Stil, der sich zwischen EBM und Metal bewegt, wird auf "Extended Playtime" ein modernes Gerüst überstülpt und sozusagen für das neue Jahrtausend "upgedated"...

Zillo MusikMagazin
Nach diversen Remixen (u.a. für Tyske Ludder, Sturm Café) und Sampler-Beiträgen offeriert uns der Schwedische Klangkoch John Karlgren aka Terror Punk Syndicate nun sein Debüt. "Extended Playtime" ist ein Garant für nostalgisch-verklärte Blicke bei jenen, die den guten, alten Kanadasound der Marke Numb, FLA, Skinny Puppy & Co. in ihr Herz geschlossen haben. Des Weiteren bei jenen, deren Ohren bei Wax Trax, 21st Circuitry Records und American Coldwave in Verzückung geraten. Nicht zu vergessen, auch jene mit einem Faible für belgischen Oldschool-EBM finden in diesem Album Beats und Töne, die das Herz springen lassen. Karlgren verquirlt und verwandelt all jene Einflüsse in ein pulsierendes Etwas, transformiert es in die Gegenwart und addiert seinen auf variantenreiche Weise verzerrten Gesang hinzu. Kickende, groovige Rhythmen, sprudelnde Elektronik, Gitarren-Spontanitäten, Samples und trickreiche, packende Melodik wurden auf gekonnte Art verbunden und mit einer Atmosphäre zwischen Aggressi